Angebotsübersicht

< >

Embodied Communication – Kommunikation beginnt imKörper, nicht im Kopf

Ihr Gewinn / Ziele

• Die schlechte Nachricht zuerst: Die Annahme, Kommunikation könnte durch korrektes Senden und richtiges Entschlüsseln kontrolliert werden, ist ein Irrglaube. Dafür ist das, was in der Kommunikation zwischen zwei oder mehr Menschen geschieht, viel zu komplex. Erkenntnisse aus der Psychologie und der Hirnforschung unterstützen diese Sichtweise. Kommunikation organisiert sich selbst, leider nicht immer wunschgemäß. In unserem Alltag am Arbeitsplatz oder im Privatleben gibt es dafür vielfältige Beispiele. Manche sind komisch, nicht wenige jedoch anstrengend bis ärgerlich. Kommunikationsprobleme wirken im Arbeitsalltag negativ auf das soziale Klima, die Motivation und die Leistungsfähigkeit.

• Die gute Nachricht: Wir können durch gutes Selbstmanagement die Randbedingungen und Voraussetzungen für eine gelingende Kommunikation verbessern. Ein geglückter Kommunikationsverlauf beginnt bei uns selbst.

• Wenn wir den Eindruck haben, wir verstehen uns mit einer anderen Person, dann sind wir in Synchronie. Wir, beziehungsweise unsere Körper, schwingen mit dem Kommunikationspartner mit. Unsere Kommunikation ist embodied! Je besser Menschen miteinander synchronisiert sind, desto leichter erscheint das gegenseitige Verstehen. Diese Prozesse geschehen unbewusst, man kann sie aber auf der bewussten Ebene steuern.


Das erwartet Sie / Inhalte
  • Methoden zur Steuerung unbewusster Kommunikationsprozesse
  • Selbst gute Randbedingungen schaffen können, für eine gelungene Kommunikation

Zielgruppe Interessierte Mitarbeiter:innen

Dozent(in) Frau Christel Sander (Diplom-Psychologin )

Dauer 1 Tag (8 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
24.08.2023 09:00 Uhr Dortmund 12 Christel Sander (Diplom-Psychologin )
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: