Angebotsübersicht

< >

Emotionen klug steuern – handlungsfähig und gesund bleiben

Ihr Gewinn / Ziele

Handlungsfähigkeit und Befinden werden von unseren Emotionen gesteuert. Der Umgang mit unseren Emotionen steuert ferner unsere seelische und körperliche Gesundheit. Diese Zusammenhänge machen deutlich wie wichtig es ist, mit seinen Emotionen auf kluge Weise umzugehen. Und das ist eine echte Herausforderung, da wir alle danach streben, Unlustgefühle möglichst zu vermeiden und so oft wie möglich angenehme Gefühle zu empfinden.

Alkohol, Zigaretten, Drogen, Tabletten, Kaufen, Essen, Arbeit, Spiel und vieles mehr können unsere Sehnsucht nach Entspannung, Belohnung, Geborgenheit, Spaß stillen und von Sorgen und Problemen ablenken. Dabei wird der Botenstoff Dopamin, das sogenannte „Glückshormon" freigesetzt und wir werden unmittelbar belohnt. So weit, so logisch und gut. Schwierig wird es, wenn die Substanzen und Verhaltensweisen in schädigender Weise betrieben werden und wir dadurch unsere langfristigen Ziele nicht erreichen und unseren zentralen Werten nicht entsprechen.

Aber auch Verhaltensweisen wie ständiges Grübeln, zu starke Konzentration auf Details bei Verlust des Überblicks und diverse Vermeidungsstrategien sind Anzeichen für einen eher schädlichen Umgang mit unangenehmen Emotionen.

Zu wissen, wie man auf gesunde Weise auf angenehmere Gefühlslagen umschalten und unangenehme gelassen hinnehmen kann, ist der beste Schutz gegen jede Form des ungesunden Umgangs mit sich selbst. In diesem Seminar wird dieses Thema im Fokus stehen.


Das erwartet Sie / Inhalte

Inhalte des Trainings:

  • Was uns motiviert: Gewünschte Lustgefühle und unerwünschte Unlustgefühle
  • Das kleine 1 x 1 unserer Gefühlswelt
  • Der Verstand und das Unbewusste als Kooperationspartner
  • Emotionale Ursachen von Abhängigkeiten und anderen schädigenden Verhaltensweisen
  • Spezialfall „Ärger": Wofür wir ihn brauchen, wann er schadet, was er mit unseren Bewertungen zu tun hat
  • Wie Ärger konstruktiv genutzt werden kann
  • Die Arbeit mit der Affektbilanz
  • Wie ich den Ausstieg aus schädlichen Gewohnheiten schaffe
  • Hilfreiche Automatismen entwickeln
  • Negative und positive Glaubenssätze
  • Unangenehmen Gefühlen die Dramatik nehmen
  • Positive Gefühle leicht selbst und gesund herstellen

Dozent(in) Frau Christel Sander (Diplom-Psychologin )

Dauer 2 Tage (16 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
23.09.2020 bis 24.09.2020 09:00 Uhr Dortmund 2 Christel Sander (Diplom-Psychologin )
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: