Angebotsübersicht

< >

Eine resiliente Haltung einnehmen mit dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)

Ihr Gewinn / Ziele

Eine gelungene Selbststeuerung ist die zentrale Kompetenz zur Stärkung der psychischen Widerstandskraft (Resilienz). Dabei spielt die sinnvolle und zielgerichtete Aktivierung des emotionalen Erfahrungsgedächtnisses (des Unbewußten) eine bedeutende Rolle. Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) bietet mit sog. Motto-Zielen eine Antwort darauf, wie diese Aktivierung geschehen und für die bewusste Stärkung der Selbststeuerung eingesetzt werden kann.

Sie lernen, wie Sie Motto-Ziele für eine bessere Bewältigung von Herausforderungen, Belastungen oder gar Krisen nutzen können. Und wie sie Ihre Absichten und Ziele auch in herausfordernden Situationen verfolgen und umsetzen.

Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) wurde vor mittlerweile 20 Jahren an der Zürcher Universität entwickelt von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause. Es ist eine Methode, die Menschen dabei unterstützt, selbstbestimmt zu handeln. Es geht im ZRM® darum, Ziele zu erreichen, indem man den Verstand als auch das Unbewusste, oder noch besser zu verstehen, das Gefühl, miteinander optimal abstimmt. Damit wird gewährleistet, dass man mit der nötigen Motivation und dem nötigen Optimismus ausgestattet ist, um seine Ziele zu erreichen. Das Ziel drückt sich in einer neuen Haltung aus, und dieses wird durch ein Motto-Ziel versprachlicht, welches hochgradig individuell ist. Es gibt eine klare Ablaufstruktur durch den sog. Rubikonprozess, mit dem den Teilnehmenden erklärt wird, wie der Reifeprozess von einem mehr oder weniger diffusen Bedürfnis zu einer konkreten Umsetzung eines Ziels aussieht. Das Training basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften und nutzt das Wissen über das Funktionieren von Lernprozessen auf der neuronalen Ebene gezielt im Training. Gefühl, Verstand und der Körper werden gleichermaßen mit in die Zielerreichung einbezogen.


Das erwartet Sie / Inhalte
  • Selbststeuerung und Emotionsregulierung für den konstruktiven Umgang mit Krisen
  • Einsatzmöglichkeiten des ZRM® für die Stärkung der psychischen Widerstandskraft
  • Rubikon-Prozessmodell zur Steuerung von Handlungen
  • Somatische Marker und Affektbilanzen
  • Resilienz stärkende Motto-Ziele entwickeln
  • Zielgerichtet handeln mit den eigenen Ressourcen
  • Vorbereitung auf herausfordernde Situationen
  • Transfersicherung

Zielgruppe Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Dozent(in) Frau Christel Sander (Diplom-Psychologin )

Dauer 2 Tage (16 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
28.10.2020 bis 29.10.2020 09:00 Uhr Dortmund 3 Christel Sander (Diplom-Psychologin )
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: