Angebotsübersicht

<

Zusammenhänge zwischen Sprache und Verhalten

Ihr Gewinn / Ziele

Kinder mit sprachlichen und kommunikativen Beeinträchtigungen erleben im Kontakt mit Anderen häufig Frustrationen, die nicht selten zu Auffälligkeiten im Sozialverhalten der Kinder führen. Das Anliegen dieser Fortbildung besteht darin, die Kinder in ihrem Verhalten zu verstehen, zu erkennen, was ihnen fehlt und welche Hilfen sie benötigen. Wir beschäftigen uns beispielsweise mit:

  • Kindern, die nicht spielen können
  • Kindern, die nicht verstehen und/oder nicht verstanden werden
  • Kindern, die nicht zuhören und/oder sich nicht in die Perspektive von Anderen hineinversetzen können
  • Kindern, die keine Strukturen kennen
  • Kindern, die sich nicht abgrenzen können
  • Kindern, die wenig Frustrationstoleranz haben

Es werden grundlegende Kenntnisse aus den Bereichen Spracherwerb und Entwicklungspsychologie vermittelt, die eine Basis bilden, die Auffälligkeiten der Kinder einordnen zu können. (Video-)Beispiele aus der sprachtherapeutischen Praxis dienen der Veranschaulichung. Im Mittelpunkt stehen jedoch Fallbeispiele aus dem Kindergartenalltag, die von Ihnen eingebracht und gemeinsam besprochen werden sollen.


Das erwartet Sie / Inhalte
  • Entwicklungszusammenhänge zwischen Spracherwerb, kognitiver sowie sozial- emotionaler Entwicklung und Spielverhalten
  • Meilensteine der Selbstentwicklung
  • Zusammenhänge zwischen gestörtem Spracherwerb und Verhaltensauffällig- keiten – Erklärungsmodelle und Analyse von Videobeispielen
  • Methoden zur Unterstützung der Kinder im Alltag
  • Besprechung von Fallbeispielen aus den Einrichtungen

Dozent(in) Frau Kerstin Bahrfeck

Dauer 2 Tage (0 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
14.03.2022 bis 15.03.2022 09:00 Uhr Dortmund 15 Kerstin Bahrfeck
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: