Angebotsübersicht

< >

Grundlagen der Korruptionsprävention

Ihr Gewinn / Ziele

    Das Problemfeld der Korruption ist vielfältig und rechtlich anspruchsvoll. Trotzdem ist es jedoch für die moderne Verwaltung unumgänglich sich mit den Erscheinungsformen der Korruption und deren Vermeidung auseinander zu setzen.

    In diesem Seminar lernen sie die Korruption als gesellschaftliches Phänomen kennen und erarbeiten die rechtlichen Grundlagen zur Korruptionsbekämpfung. Sie erfahren, welche Bereiche der öffentlichen Verwaltung besonders von der Korruption gefährdet sind und welche Präventions- und Sanktionsmöglichkeiten es gibt. Zudem wird anhand von Fallbeispielen ein Überblick über die aktuelle Rechtsprechung gegeben.

    Nach der Absolvierung dieses Seminars sind Sie für die Formen der Korruption in den verschiedenen Aufgabenbereichen der Verwaltung sensibilisiert und können Methoden der Korruptionsprävention praxisgerecht anwenden.

Das erwartet Sie / Inhalte
  • Korruption als umfassendes gesellschaftliches Phänomen
  • Korruptionsgefährdete Bereiche der öffentlichen Verwaltung inklusiv Vergaberecht
  • Gefährdungspotenziale im Bereich der privatwirtschaftlichen Aufgabenerfüllung der öffentlichen Verwaltung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Formen der Zusammenarbeit bei Verdachtsfällen
  • Sanktionsmöglichkeiten (straf-, dienst- und arbeitsrechtlich)
  • Beurteilung von 'Dilemma-Fällen' (Wie verhalte ich mich als Mitarbeiter/in-Vorgesetzte(r) bei Auffälligkeiten?)
  • Aktuelle Rechtssprechung und Fallbeispiele

Zielgruppe Beschäftigte aller Fachbereiche

Dozent(in) Herr Lars Oliver Rekittke

Dauer 1 Tag (8 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
08.12.2020 09:00 Uhr Dortmund 0 Lars Oliver Rekittke
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: