Veranstaltungsdetails


102-005-2019-01
Gutes Verwaltungshandeln - Vielfalt inklusiv

Ihr Gewinn / Ziele Im Zeitalter des demografischen Wandels und der wachsenden gesellschaftlichen Vielfalt in Deutschland stehen Sie als Mitarbeiter/-innen in der Verwaltung vor einer besonderen Herausforderung. Für ein erfolgreiches Verwaltungshandeln ist das Erkennen von und der Umgang mit Vielfalt unabdingbar; dies gilt sowohl im Kollegenkreis/ Team als auch im Verhältnis zu den Bürgerinnen und Bürgern.

Vielfalt eröffnet Chancen, verursacht aber auch Unsicherheiten. Damit gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung - unabhängig von Behinderung, Geschlecht, ethnischer Herkunft, Alter, sexueller Orientierung oder der Religions- und Weltanschauung - den Arbeitsalltag im kollegialen und bürgerorientierten Umgang prägen können, sind Grundkenntnisse verschiedener Art erforderlich; diese vermittelt Ihnen die vorliegende Veranstaltung anschaulich und praxisgerecht. Im Rahmen ihres breit angelegten Ansatzes wird auch der Aspekt der Inklusion von Menschen mit Behinderungen behandelt.

Das Seminar schärft zum einen Ihre Sensibilität für die Bedeutung von Vielfalt; zum anderen steigern Sie Ihre Handlungskompetenz im Umgang mit Diversität und Inklusion, indem Sie Sicherheit erwerben: Wissenssicherheit über die einschlägigen rechtlichen Verpflichtungen und die Ausprägungen von Behinderungen, aber auch Verhaltenssicherheit beim Miteinander im Arbeitsleben sowie im Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Das erwartet Sie / Inhalte
  • Vielfalt in der Gesellschaft/Notwendigkeit zu Veränderungen
  • Diversität und Inklusion in der Verwaltung (einschl. Ausprägungen von Behinderungen)
  • Gesetzliche Grundlagen, z.B. AGG, UN-Behindertenrechts-konvention, Integrations- und Teilhabegesetz
  • Chancen und Herausforderungen in gemischten Teams
  • Handlungssicherheit im Umgang mit Diversität und Inklusion gegenüber Bürger/innen und im Kollegenkreis (einschl. mögliche Ansprechpartner/-innen)
  • Wertschätzende und barrierefreie Kommunikation
  • Erfahrungen, Umsetzungsvorschläge und Best Practice-Beispiele
  • Praktische Übungen

Hinweis:

Am Seminarende können die Teilnehmenden Anregungen zur Gestaltung einer eintägigen Aufbauveranstaltung (Vertiefung/Erweiterung/Reflexion der bisherigen Inhalte) geben.


Zielgruppe Mitarbeiter/-innen im öffentlichen Dienst


Preis
Gebühr Gesellschafter 310,00 Euro
Gebühr Nichtgesellschafter 340,00 Euro

Termin(e) 11.06.2019 bis 12.06.2019, 09:30 - 16:30

Meldeschluss 30.04.2019

Veranstaltungsort Dortmund

Dozent(in) Nimet Güller-Kaya (Juristin, Mediatorin und Trainerin für soziale Kompetenzen )


Wiederholung E-Mail
Institution / Firma *
Rechnungsempfänger Abteilung,
Organisationseinheit
*
Rechnungsanschrift Straße *
Rechnungsanschrift PLZ *
Rechnungsanschrift Ort *
Anrede Herr
Frau *
Name *
Vorname *
dienstl. E-Mail *
dienstl. Telefon
Mobilnummer
Fax

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Studieninstituts Ruhr erkenne ich hiermit an. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen und verstanden.