Angebotsübersicht

< >

Der "Dritte" / Nachbar im öffentlichen Baurecht
Seminarreihe Baurecht 2019

Ihr Gewinn / Ziele

Sowohl das Bauordnungsrecht als auch das Bauplanungsrecht verweisen an mehreren Stellen auf das Erfordernis, die schutzwürdigen Interessen der Nachbarn zu berücksichtigen. Aber auch wo der Nachbar nicht ausdrücklich im Gesetz erwähnt ist, liegt er als potentieller Betroffener "auf der Lauer" und verteidigt vor Gericht seine Rechte.

Um nicht vom Gericht gesagt zu bekommen, die erteilte Genehmigung verletzte den klagenden Nachbarn in dessen Rechten und sei deshalb aufzuheben, muss man wissen, welche Bestimmungen nachbarschützenden Charakter haben und auf welche Weise etwaige Nachbarrechte gewahrt werden. Auch die Möglichkeiten eines Anspruchs eines Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten soll eingegangen werden.


Das erwartet Sie / Inhalte Behandelt werden beispielsweise:
  • Allgemeines zum Baunachbarrecht
  • Rechtsschutz eines dritten gegen eine Baugenehmigung oder einen Bauvorbescheid
  • Nachbarschutz im Außenbereich


  • Bei der Buchung aller Teile der Baurechtsreihe erhalten Sie einen Sonderpreis von 80,00 € pro Seminar.

Zielgruppe Beschäftigte der Bauämter

Dozent(in) Herr Dr. Hubertus Schulte Beerbühl (Richter am Verwaltungsgericht Münster Kammer für Baurecht a. D.)

Dauer 1 Tag (4 Seminarstunden)




  Termin Beginn 1. Tag Ort freie Plätze Dozent(in)  
07.01.2021 09:00 Uhr Dortmund 9 Dr. Hubertus Schulte Beerbühl (Richter am Verwaltungsgericht Münster Kammer für Baurecht a. D.)
zur Anmeldung

Sie benötigen weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne.

Ihre Mailadresse:
Ihre Anfrage: