Veranstaltungsdetails


2022-528
Der "Dritte" / Nachbar im öffentlichen Baurecht
- Seminarreihe Baurecht 2022

Ihr Gewinn / Ziele

Sowohl das Bauordnungsrecht als auch das Bauplanungsrecht verweisen an mehreren Stellen auf das Erfordernis, die schutzwürdigen Interessen der Nachbarn zu berücksichtigen. Aber auch wo der Nachbar nicht ausdrücklich im Gesetz erwähnt ist, liegt er als potentieller Betroffener "auf der Lauer" und verteidigt vor Gericht seine Rechte.

Um nicht vom Gericht gesagt zu bekommen, die erteilte Genehmigung verletzte den klagenden Nachbarn in dessen Rechten und sei deshalb aufzuheben, muss man wissen, welche Bestimmungen nachbarschützenden Charakter haben und auf welche Weise etwaige Nachbarrechte gewahrt werden. Auch die Möglichkeiten eines Anspruchs eines Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten soll eingegangen werden.


Das erwartet Sie / Inhalte Behandelt werden beispielsweise:
  • Allgemeines zum Baunachbarrecht
  • Rechtsschutz eines dritten gegen eine Baugenehmigung oder einen Bauvorbescheid
  • Nachbarschutz im Außenbereich

Zielgruppe Beschäftigte der Bauämter


Preis
Gebühr Gesellschafter 100,00 Euro
Gebühr Nichtgesellschafter 100,00 Euro

Termin(e) 12.12.2022, 09:00 - 12:15

Abmeldung kostenfrei bis 14.11.2022

Veranstaltungsort Dortmund

Freie Plätze 15

Dozent(in) Dr. Hubertus Schulte Beerbühl (Richter am Verwaltungsgericht Münster Kammer für Baurecht a. D.)


Wiederholung E-Mail
Institution / Firma *
Rechnungsempfänger Abteilung,
Organisationseinheit
*
Rechnungsanschrift Straße *
Rechnungsanschrift PLZ *
Rechnungsanschrift Ort *
Anrede Herr
Frau *
Name *
Vorname *
dienstl. E-Mail *
dienstl. Telefon
Mobilnummer
Fax

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Studieninstituts Ruhr erkenne ich hiermit an. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen und verstanden.