Veranstaltungsdetails


300-005-2019-01
14. Symposium für Personalmanagement im öffentlichen Sektor
„Richtungsgeber für das Personalmanagement – personalpolitische Grundsätze“

Ihr Gewinn / Ziele

Veranstalter: Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Forschungszentrum Personal und Management) und Studieninstitut Ruhr

Personalpolitische Grundsätze geben die Richtung und die Ziele für das Alltagshandeln im Personalmanagement vor, sie legen die Grundlagen für ein zukunftsorientiertes Personalwesen und sie bestimmen den grundsätzlichen Umgang mit den Beschäftigten. Im Rahmen des 14. Symposiums für Personalmanagement werden bedeutsame personalpolitische Grundsätze und deren Bedeutung für die Praxis erläutert. Es wird dargestellt, wie die Grundsätze in konkretes Handeln umgesetzt werden können und welcher Nutzen für die Behörden und Kommunalverwaltungen daraus resultiert.

Im Fokus des Symposiums stehen die Grundsätze der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, der Diskriminierungsfreiheit, der Vielfaltsförderung, der leistungsgerechten Bezahlung und der gesunden Arbeit.

Die Teilnehmenden des 14. Symposiums profitieren von der sachkundigen Darstellung der personalpolitischen Grundsätze, der Vorstellung von Praxisbeispielen sowie dem Kennenlernen von Akteuren der Personalpolitik. Die Referentinnen und Referenten weisen unterschiedliche berufliche Hintergründe auf.

Das 14. Symposium für Personalmanagement findet unter der wiss. Leitung von Prof. Dr. Andreas Gourmelon statt. Veranstalter sind die FHöV NRW und das Studieninstitut Ruhr (Direktorin Dr. Sabine Seidel).

 


Das erwartet Sie / Inhalte
Begrüßung und Einführung in die Thematik
Prof. Dr. Andreas Gourmelon, FHöV NRW, Dr. Sabine Seidel, Direktorin des Studieninstituts Ruhr
 
Grußwort
Martin Bornträger, Präsident der FHöV NRW
 

Vorträge und Dozent*innen:

Personalpolitik des Innenministeriums NRW - gut gerüstet für die Zukunft?
MDgt Dr. Axel Emenet, Ministerium des Innern NRW
 
Führungspolitik der Stadtverwaltung Bochum
Sebastian Kopietz, Stadtdirektor und Personaldezernent der Stadt Bochum
 
Interkulturelle Öffnung der Verwaltung
Serap Güler, Staatssekretärin Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW
 
Diskriminierungsfreiheit im öffentlichen Dienst: IST und SOLL
Bernhard Frank, komm. Leiter Antidiskriminierungsstelle des Bundes
 
Gleichstellung als Richtschnur für das Personalmanagement
Silke Tamm-Kanj, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros / Gleichstellungsstellen NRW
 
NEUE Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Oliver Schmitz, Geschäftsführer Berufundfamilie Service GmbH
 
Gesunde Arbeit als Anspruch moderner Personalarbeit im öffentlichen Sektor – Auswirkungen, Tendenzen, Zukunftsszenarien
Prof. Dr. Michael Treier, FHöV NRW
 
Entgeltanreize in Zeiten des Fachkräftemangels
Dr. Bernhard Langenbrinck, Hauptgeschäftsführer Kommunaler Arbeitgeberverband NRW
 

Zielgruppe Interessant ist das 14. Symposium für Personalmanagement im öffentlichen Sektor für alle Akteure des Personalmanagements (wie z. B. Personaldezernenten, Personalleiter, Personalreferenten, Personalvertretungen, Gleichstellungsbe


Preis
Gebühr Gesellschafter 140,00 Euro
Gebühr Nichtgesellschafter 140,00 Euro

Termin(e) 20.11.2019, 09:00 - 16:45

Meldeschluss 09.10.2019

Veranstaltungsort Gelsenkirchen


Wiederholung E-Mail
Institution / Firma *
Rechnungsempfänger Abteilung,
Organisationseinheit
*
Rechnungsanschrift Straße *
Rechnungsanschrift PLZ *
Rechnungsanschrift Ort *
Anrede Herr
Frau *
Name *
Vorname *
dienstl. E-Mail *
dienstl. Telefon
Mobilnummer
Fax

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Studieninstituts Ruhr erkenne ich hiermit an. Die Datenschutzhinweise habe ich gelesen und verstanden.